Checkin:
Nächte: Gäste: Reservieren

Wanderungen in Trentino – „Außer dem Skilaufen“

san martino di castrozza hotel cimone 00020 1224x507 - Wanderungen in Trentino – „Außer dem Skilaufen“

Ein abwechslungsreiches Wochenprogramm  für Ihren Skiurlaub.
San Martino di Castrozza, Primiero und Vanoi bieten ein abwechslungsreiches Wochenprogramm mit verschiedenen Vorschlägen: Rundfahrten, Schneeschuhwanderungen, historische und künstlerische Führungen und Abenteuer in der frischen Luft.

Eine ungewöhnliche und spannende Weise, um die Atmosphäre der Gebirgsdörfer und den ruhigen Naturpark im Winter zu genießen.

IN SAN MARTINO DI CASTROZZA
Schneeschuhwanderungen  “Auf den Spuren von Mazaròl” durch die Wälder von San Martino (halbtags).
Die Alpenführer werden Sie auf leichten und faszinierenden Touren begleiten, um die Schönheit der verschneiten Berge zu entdecken. Schneeschuhwandern ist sehr einfach. Auch Kinder lieben diesen Sport und machen Sprünge und Purzelbäume mit Schneeschuhen.
Sowohl in San Martino di Castrozza und Passo Rolle als auch in Val Canali und in den Wäldern des Vanoi Tals gibt es viele Schneeschuhwege, wo sich Profis im frischen Schnee vergnügen können.

 

IN VAL CANALI
Stadtführung in Fiera di Primiero
Stadtführung in Fiera, dem administrativen und wirtschaftlichen Zentrum des Valle del Primiero, um die Altstadt und die Geschichte dieser Gegend zu entdecken. Hier können Sie den Palazzo delle Miniere, die große gotische Kirche, die kleine romanische Kirche von San Martino, den Welsperg Palast, die Contrada und die Ortschaft von Pieve besuchen.
Freitags Abfahrt um 15.20 Uhr vom Autobusbahnhof in Fiera di Primiero.

Führung in Villa Welsperg
Zwischen den Wiesen von Val Canali (5 km weit von Fiera di Primiero) gelegen, Villa Welsperg hat ein modernes Besucherzentrum mit einem Modell des Parks, einem Videosaal, einem historischen Saal über die Dynastie der Grafen Welsperg und einem Aquariumsaal.

Montag-Freitag (09:30 -12:30 Uhr und 14:00-17:00 Uhr)

Führung im Foresta dei Violini (Geigenwald) (€ 15,00 pro Person)
Ein Spaziergang in dem bezaubernden Geigenwald in Paneveggio, wo Sie die majestätischen 40-meterhohen roten Tannenbäume bewundern können.  Entlang des Wegs können Sie auch ein großes Gehege mit Hirschen und einem Steg über Forra del Travignolo finden.
Dienstags und Freitags, Abfahrt vom Besucherzentrum um 11.10 und um 15.20 Uhr.

Der Zauber von Punta Rosetta
Punta Rosetta ist der höchste Gipfel von Pale di San Martino. Abfahrt vom Sessellift Colverde, Gondelbahn + Seilbahn,  Hin- und Rückfahrt € 25,00

Wanderung in Malga Tognola 

Malga Tognola liegt an der westlichen Seite des Talkessels von San Martino di Castrozza (1.444 m) und ist ein weltberühmter Fremdenverkehrsort in Val Cismòn. Sie können ihn mit einer Seilbahn erreichen, die bis zu Malga Tognola di Sirol und den Alpen ansteigt und einen herrlichen Blick auf die Pale di San Martino bietet. Im Winter von Skifahrer sehr stark benutzt.

Im Sommer findet in dieser Gegend ein Mountainbike-Wettbewerb statt. Der Weg ist von Wanderern und Radfahrern viel besucht.

Passo Rolle (9Km). Abfahrt mit einem Kleinbus. Ankunft in einer Gegend mit prachtvollen Felsen, Seen, Skipisten, Wälder, Tieren und traditionellen kleinen Bergortschaften.

Sie können halbtägige Wanderungen in Moena erleben, einer kleinen Stadt, die auf einem schönen angeschwemmten Becken inmitten einer der stimmungsvollsten Dolomitengruppen, wie die Latemar, die Valaccia und die grüne Ausläufern des Costalunga Passes, gelegen ist. Moena ist die größte Ortschaft von Val di Fassa und wird sowohl in Italien als auch im Ausland die „Fee der Dolomiten“ genannt. Seit einigen Jahren ist Moena eine Alpenperle geworden und ist der einzige Fremdenverkehrsort Trentinos, der zu diesem berühmten Verein gehört. Die gut gepflegte Ortschaft kennzeichnet sich durch feine Geschäfte, in denen Sie Ware erster Güte einkaufen können.

Canazei liegt im Nordosten von Trient auf den Dolomiten, in Val di Fassa. Das Gebiet umfasst die Sturzbäche Avisio und Anemort, zwischen denen sich die Ortschaft am Fuße von GranVernèl befindet. Dahinter gibt es die stattlichen Gipfel der Marmolada, d. h. Punta Penia und Punta Rocca.

Cavalese erstreckt sich gegenüber der Bergkette der Logorai. Der mit Zinnen versehene Glockenturm der Kirche San Sebastiano beherrscht die Ortschaft. In der Altstadt gibt es Handwerks- und Sportbekleidungsgeschäfte, eine Disko, Pubs, Cafés, berühmte Restaurants, alte Paläste, elegante Villen und moderne Sportanlagen. Darunter gibt es ein Eistadion, in dem man auch im Sommer Eis laufen kann, und ein städtisches Schwimmbad mit inneren und äußeren Whirpools. Die Seilbahnen und Skilifte von Alpe Cermis werden von Skifahrern und Wanderern benutzt, um prachtvolle Landschaften in großer Höhe zu erreichen. Dank den Liften kann man auch bis ins Tal abfahren, das im Sommer von dem Fahrradweg der Dolomiten und im Winter von der Loipe von Marcialonga durchquert wird.

Feltre befindet sich im Tal des Flusses Piave und ist mit alten Renaissancemauern umgeben. Mit ihren mit Fresken bemalenden Gebäuden auf dem Colle delle Capre (Ziegenhügel) und ihren schönen Gipfeln übt Feltre einen starken Zauber aus. Deshalb hat die Ortschaft dank ihrer tausendjährigen Geschichte einen ganz eigenen Reiz.

Bassano del Grappa ist die richtige Stadt für Touristen, die die Schönheit der Natur und die Kunstmeisterwerke mögen. Am Flussufer Brentas zwischen Vicenza, Padua und Treviso gelegen, die Stadt hat eine gefestigte Handels- und Handwerkstradition. Hier kann man nämlich viele Keramikfabriken mit Gütenzeichen finden. Bassano ist auch für den weißen Spargelanbau und die Schnapsbrennerei berühmt. Es handelt sich um eine kulturreiche Stadt, in deren Altstadt man viele Plätze, Kirche, Türme, Gebäude und interessante Baudenkmäler finden kann. Sie ist aus einer kleinen mittelalterlichen Ortschaft entstanden, die auf dem Hügel S. Maria lag, wo es noch das alte Schloss und den Pieve di S. Maria Dom gibt.

(Die angegebenen Preise können sich aufgrund von der Teilnehmeranzahl ändern).

Chiama
Prenota